Sodele

09. Oktober 2011

Sodele, ein Kompositum aus der Partikel so und dem Suffix -le, ist ein bekanntes schwäbisches Wort.

Nach Thaddäus Troll[1] drückt das Wort die Befriedigung über eine zufriedenstellend abgeschlossene Tätigkeit aus, egal, ob diese im Bett, im Wirtshaus oder am Schreibtisch stattgefunden habe. Über die reine Wortbedeutung hinaus, bei der dem im Hochdeutschen vielfältig benutzten So ein nur im Schwäbischen möglicher Diminutiv angehängt wird, wird es zusammen mit Jetzetle als typisch schwäbische Partikel zur Parodie oder Kennzeichnung des schwäbischen Dialekts verwendet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sodele

01. August 2009

once again

01. August 2009

sweet Biederness

01. August 2009

Sie hätte für Croissants sterben können, er liebte Roggenbrötchen. Warum auch immer.

01. August 2009

alles für die cloud in klammern schlagwortmatrix

01. August 2009

…ob er nicht doch eines der beiden dicken mädchen in der ersten reihe sei, die sich ihre welt nur erträumten…

01. August 2009

test zwo drei viertausend, auf eins  gehts los,, achtung achtungkjkasmk-<djkwlaMAd-je3ä2ued9uqäDI)UWIDUASDJJXKKJKJ-KJ-KCJKJIDUSÄIFUaud#+39ä90ri3eri9030#

24. Juni 2009
Die Nostalgie ist auch nicht mehr das, was sie einmal war.

22. Mai 2009

Himmelfahrt war gestern